T-Systems Logo

Österreich

Ihre Suche

Ihre Suche

Sie sind hier:

Archiv

Gerhard Svagera, Head of Marketing & Business Development
Gerhard Svagera,
Head of Marketing & Business Development

Über T-Systems

SAP-HANA

„Big Data“ – Vorsprung durch Echtzeit-Analyse

„In der Vergangenheit haben Unternehmen meist Daten dazu verwendet, um bereits gefällte Entscheidungen zu bestätigen. In Zukunft können deren Analysen aber auch dafür genutzt werden, neue Fragen zu stellen und auch darauf Antworten zu finden“, so MIT-Professor Erik Brynjolfsson kürzlich gegenüber McKinsey Quartely. Die „In-Memory Technologie“ von SAP HANA ist eine Grundlage dafür: Nämlich nicht mehr einfach Reports zu produzieren, sondern mit relevanten Analysen das Geschäft aktiv zu steuern bzw. zu gestalten.
Der Ausblick spricht für sich: Eine kürzlich veröffentlichte Studie von Cisco sagt bis 2015 ein um das Vierfache erhöhtes Datenaufkommen im Vergleich zu 2010 voraus. Und die Analysten von Gartner stellen ab 2012 einen erhöhten Bedarf der Top 1000 Unternehmen an Einzeldatenauswertung fest. Dabei handelt es sich um ein sehr granulares Niveau an nicht-komprimierter Rohinformation.
HANA –ein Akronym für High Performance Analytic Appliance – ist ein neues Produkt von SAP, das genau damit umzugehen weiß. Im Grunde handelt es sich dabei um eine Datenbank, die in Spalten anstatt in Zeilen aufgebaut ist und mit einer hochperformanten Hardware geliefert wird. Mit der technischen Infrastruktur und der Spaltenausrichtung kann der Speicher-Bedarf für die Datenanalyse stark reduziert werden: eine mehrere Terabyte große Datenbank passt damit in den Hauptspeicher. Damit werden in Analysen nahezu in Echtzeit durchgeführt.
„Geschäftswelten werden heute immer komplexer – damit geht auch einher, dass es immer schwieriger wird, verlässliche Informationen aus den Datenbergen zu erhalten, die Unternehmen jeden Tag anhäufen“, sagt Thomas Prais, Leiter der SAP Solution Delivery bei T-Systems International. „SAP HANA bietet dafür eine smarte Lösung, die als eigene Hardware ausgeliefert wird. Wir bieten heute dazu ein Hosting an und arbeiten gleichsam an einer shared infrastructure Lösung, mit der wir die Vorteile von HANA Cloud-fähig machen.“
Ein wichtiges zukünftiges Anwendungsfeld wird HANA in Smart Metering finden: Mit der Echtzeitanbindung der intelligenten Stromzähler gehen viele zusätzliche Speicherfälle einher. Die Analyseleistung durch HANA kann konsequenterweise wirtschaftliche Vorteile für alle Seiten aufdecken: Für die Energieversorger durch einen besser geplanten Einkauf und für Kunden durch optimierte Tarife.
© 2014 T-Systems International GmbH. Alle Rechte vorbehalten.